BDPM
mit freundlicher
Unterstützung von
Scheff-IT

Der Verlag selbst schreibt über das Buch:

Flötenlilli Band 1

Anders als herkömmliche Flötenschulen ist "Flötenlilli" speziell für Kinder im Kindergartenalter gedacht. Kleine Kinder können noch nicht lesen, ihre Konzentrationsspanne ist noch kurz. Deshalb brauchen sie viel spielerische Abwechslung und emotionale Zuwendung durch den Lehrer - und natürlich eine Freundin wie die Flötenlilli, denn mit Freunden geht alles leichter!

Die "Flötenlilli" ist die erste Blockflötenschule,

  • die gezielt kleine Kinder ab etwa 4 Jahren anspricht, die noch nicht selber lesen können.
  • die mit ihrer Begleit-CD den Kindern schon vom ersten Ton an das Gefühl gibt, richtig tolle, "echte" Musik zu machen.
  • die durch ihre klaren Arbeitsschritte und einfachen Erklärungen auch für weniger routinierte Unterrichtende geeignet ist.
  • die gerade in Kindergärten sinnvoll eingesetzt werden kann.
  • die in ihren kleinen Lernabschnitten gut in den Kindergartenalltag integrierbar ist.

Kindgerechtes Lernen und Spielen mit der Katze Lilli
Die Katze Lilli ist Freundin und Begleiterin der kleinen Flötenschüler. Mit ihr zusammen entdecken und experimentieren die Kinder mit ihrer Musikalität und Fantasie. Das Flötenheft schafft dem Alter entsprechend genügend Raum zum Spielen und freien Gestalten: etwa durch ein selbstgebasteltes Notenmemory, eigene "Kompositionen" mit den Notenlegekarten oder die Umsetzung des Gelernten in Form von eigenen Bildern.

Langsamer Aufbau
Die Flötenschule orientiert sich in der Reihenfolge der zu erlernenden Töne daran, wie Kinder beim Singen ihren Tonraum entwickeln, denn Vertrautes wird leichter auf die Flöte übertragen

Freundliches, fantasievolles Layout
Der Seitenaufbau ist großzügig und übersichtlich, so dass er auch von einem kleinen Kind als Ganzes erfasst werden kann. Sparsame, wiedererkennbare Illustrationen führen das Auge, statt es zu verwirren. Sie geben dem Heft die freundliche Anmutung eines Bilderbuches, ohne die Augen zu überfordern.

Großes Notenbild
Die Notenschrift ist sehr groß und deutlich und auf das Nötigste reduziert. Die Noten sind bewusst nicht farbig, um eine später schwer auflösbare Verknüpfung wie zum Beispiel "rot = a" zu vermeiden.

Knapper Textteil
Schrift ist für Kinder, die noch in den Kindergarten gehen, zu abstrakt. Die vorhandenen Texte sind eine Orientierungshilfe für die unterrichtende Person und werden vorgelesen.

Hilfestellung für den Unterricht
Barbara Hintermeier führt seit über zwanzig Jahren ihr eigenes Flötenstudio in München. Aus der Praxis gibt sie nützliche Tipps, wie man Kinder dabei unterstützen kann, Freude und Spaß an ihrem neuen Instrument zu entwickeln. Zu jedem Lernschritt gibt sie Hinweise und Anregungen zu Aufbau und Methodik und verrät den einen oder anderen kleinen pädagogischen Zaubertrick.

Klappentext
Die Flötenschule für kleine Kinder im frühen Kindergartenalter, die noch nicht lesen können. Für deutsche und barocke Griffweise. Band 1 - ab 4 Jahren: Tonumfang g1 - d2